×

1. Oktober 2019 - Ausstellung Nürnberger Prozess in Heidelberg eröffnet

Am 1. Oktober 1946 endete der Nürnberger Prozess, der als die Geburtsstunde des modernen Simultandolmetschens gilt, und am 1. Oktober begann die Ausstellung dazu im Landgericht Heidelberg, im Justizgebäude in der Kurfürstenanlage 15. Die Fotoausstellung mit Fotos des amerikanischen Armeefotografen Ray D’Addario läuft bis zum 31. Dezember.

Im Prozess 1946 mussten vier Rechtssysteme und vier Sprachen aufeinander abgestimmt werden. Um die Abläufe zu beschleunigen und effizient arbeiten zu können wurde eine ganz neu entwickelte Dolmetschanlage eingesetzt. Es wurde erstmals simultan mit Mikrofon und Kopfhörer gedolmetscht.

Zur Eröffnung der Ausstellung „Dolmetscher und Übersetzer beim Nürnberger Prozess“ des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) waren auch Vertreter des Landesverbandes Bayern und Baden-Württemberg präsent. Das Grußwort für den BDÜ sprach Lothar Bernert, Vorsitzender des Landesverbands Bayern.

Besonders schön war, dass Elly Kupfer-Dierckx - auf einem Foto der Ausstellung als "die Frau im roten Kostüm" zu sehen - bei der Eröffnung in Heidelberg dabei sein konnte, ebenso wie Kurator Theodoros Radisoglou. Elly Kupfer-Dierckx erlebte den Prozess als 19-jährige Sekretärin und lebt heute im Augustinum in Heidelberg.

Ein paar Fotos der Eröffnung hat uns freundlicherweise Martin Kuchenmeister zur Verfügung gestellt (© Martin Kuchenmeister):

           


nach oben

bdue xing twitter facebook youtube google pinterest linkedin mybdue

BW

twitter
×